Bericht vom Aktionswochenende

Sie sind hier: Startseite / Initiativen / Aktionswochenende "Chancengleichheit" / Bericht vom Aktionswochenende

Bericht vom Aktionswochenende

Am Aktionswochenende am 11. und 12. November 2016 unterstützten wir gemeinnützige Projekte in Berlin mit Rat und Tat. Die Organisationen, die sich primär um Flüchtlinge kümmern, haben jeweils Projekte ausgewählt, die im Alltagsbetrieb nur schwer zu realisieren waren und erst durch unsere Mithilfe möglich wurden!

An dem Wochenende haben wir Initiatoren mit den Teilnehmern des Aktionswochenendes die Organisationen Rückenwind e.V. und XENION Psychosoziale Hilfen für politisch Verfolgte e.V. unterstützt.

 

     

XENION

Über Xenion:

XENION ist ein psychotherapeutisches Beratungs- und Behandlungszentrum für traumatisierte Flüchtlinge und Überlebende von Folter und anderen schweren Menschenrechtsverletzungen. Wir haben uns dazu verpflichtet, Überlebenden von Folter und organisierter Gewalt, die in Deutschland Schutz vor Verfolgung suchen, zu helfen. Wir unterstützen sie dabei, ihre Rechte auf menschliche Würde und Wertschätzung geltend zu machen. Leitgedanke dabei ist, Folter und deren zerstörende Konsequenzen in das öffentliche Bewusstsein zu bringen. Unsere Hilfe konzentriert sich darauf, die

psychischen und sozialen Folgen extremer Gewalterfahrungen zu überwinden. Wir bieten psychotherapeutische Behandlung sowie Beratung in sozialen und praktischen Lebenslagen.

Das Projekt

Mit und für XENION haben wir Flyer gestaltet, die direkt im Anschluss an das Wochenende gedruckt wurden und in der Spendenkampagne vor Weihnachten auf Fundraising Veranstaltungen von XENION verwendet wurden.

 

Anette Koch, Koordinatorin für Mentorenprogramm/Fundraising bei Xenion, sagte über das Wochenende:

"Ich hätte nicht gedacht, dass wir in so kurzer Zeit soviel schaffen würden. Dank der lösungsorientierten Organisation und dem tollem Team haben wir an nur zwei Tagen zwei Flyer gestaltet. Wir sind mit den Ergebnis des Aktionswochenendes mehr als zufrieden und würden uns freuen auch in Zukunft wieder einmal teilnehmen zu dürfen. Vielen herzlichen Dank für eure Unterstützung im Namen des gesamten Teams!"

 

Basteln des Flyerentwurfs

Flyer-Entwurf basteln

 

Und hier die fertigen Flyer:

Flyer fertig

 


Rückenwind e.V.

Über Rückenwind:

Wir sind Rückenwind - Fahrräder für Flüchtlinge - Ein Verein, dessen Mission es ist, Menschen mit Fluchterfahrung in Berlin mobil zu machen und ihnen eine Beschäftigung zu bieten.

Hierfür betreiben wir in Neukölln eine Werkstatt in der sich Menschen mit Fluchterfahrung  gespendete Fahrräder gemeinsam mit unserem Team wieder fahrtauglich machen können.

Wir wünschen uns eine  Gesellschaft, in der jede Person eine gleichwertige Stellung einnimmt und stärken deshalb  den Zusammenhalt ihrer vielfältigen Mitglieder.

Unsere Werkstatt dient als Ort der Begegnung und des Austauschs, an dem das gemeinsame Schrauben am Rad zu Erfolgserlebnissen führt die verbinden.

Das Projekt:

Bei Rückenwind e.V. haben wir zusammen mit dem Rückenwind Team den großen Fahrradlagerkeller aufgeräumt und mit neuen selbstgebauten Fahrradständern ausgestattet. Die neuen Fahrradständer ermöglichen einen besseren Zugriff auf die vorhandenen Räder, als es vorher ohne Fahrradständer möglich war.

 

Alle Fahrräder standen im Hof während der Keller umgebaut wurde

Fahrräder im Hof

 

Und der fertig eingerichtete Keller mit den selbstgebauten Fahrradständern:

Keller mit Fahrradständern

 

Fahrradständer