Kick-Off Konferenz 2012

Sie sind hier: Startseite / Initiativen / Nahrungsmittelverschwendung / Kick-Off Konferenz 2012

Kick-Off Konferenz 2012

Die Kick-Off Konferenz der Initiative Nahrungsmittelverschwendung fand vom 21. bis 22. Juli 2012 in Berlin statt. Hier findest Du das Programm, Berichte von den Workshops, viele Fotos und die Ergebnisse der Konferenz.

Programm

Die Einladung zur Kick-Off Konferenz mit dem ausführlichen Programm befindet sich hier.

Beginn der KonferenzBegrüßung zur Kick-Off Konferenz

Nach einer kurzen Begrüßung und Kennenlernrunde begann die Konferenz am Samstag Morgen mit dem Impulsvortrag zum Thema Nahrungsmittelverschwendung, den zwei Referenten von Slow Food Deutschland hielten.

Workshops

Am Samstag Nachmittag fanden parallel zwei Workshops statt:

Videoworkshop bei der Kick-Off Konferenez 2012

Videoerstellung

Der Workshop "Videoerstellung" wurde von Benjamin Linke gehalten.

Social Media

Katrin Dribbisch und Manuel Grossmann brachten den Workshopteilnehmern die "Social Media", mit Konzentration auf Facebook und Twitter, näher.

Ergebnisse

Am Sonntag arbeiteten insgesamt 5 Projektgruppen intensiv an der Planung ihrer Projekte, die Ergebnisse wurden nachmittags bei der Abschlusspräsentation vorgestellt. Im Folgenden die Ergebnisberichte der einzelnen Projektgruppen.

Kannichdasnochessen.de

Eine Online-Plattform die zu verschiedensten Nahrungsmitteln Informationen bereitstellen möchte zu Lagerung, Aussehen im Idealzustand, unbedenklichen Veränderungen am Aussehen, Vorschläge zur Verarbeitung überreifer Lebensmittel und zur Erkennung von verdorbenenen Lebensmitteln. Die Projektplanung für kannichdasnochessen.de gibt es hier als pdf zum Download.

Essenswert.info

Das Projekt Essenwert.info erstelt ein Infoportal, auf dem über Rabattaktionen die der Nahrungsmittelverschwendung entgegenwirken gesammelt und verbreitet werden. Zunächst wird sich das Portal auf den Großraum Berlin konzentrieren, um später dann ausgeweitet zu werden.

Schulprojekt Nahrungsmittelverschwendung

Das Schulprojekt plante Unterrichtsmaterialien rund um das Thema Nahrungsmittelverschwendung für verschiedene Klassenstufe in enger Absprache mit Lehrern entwickeln. Nach einer detaillierteren Recherche stellte sich heraus, dass ein entsprechendes Projekt schon in Nordrhein-Westfalen von einer Universität umgesetzt wurde. Daraufhin verzichteten wir auf eine Fortführung des Projektes.

Videoclip Projekt

Das Team des Videoclip-Projektes entwickelte mehrere Drehbuchideen für einen Videoclip, der über den Unterschied zwischen Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) und Verfallsdatum aufklären soll.

Zur ersten Idee wurde bereits ein kurzes Demo-Video gedreht:

  • Enkel nimmt Joghurt aus Kühlschrank und schmeißt ihn weg weil MHD überschritten
  • Großeltern sehen dies, Oma geht zum Mülleimer und versucht Joghurt herauszuholen, kommt nicht wieder raus
  • Opa hilft Oma aus der Tonne
  • Oma sagt, mit dem Rentneralter sei zwar ihr “MHD” abgelaufen, aber sie sei immer noch gut / ihr Verfallsdatum nicht erreicht.


Es wurden noch zwei weitere Drehbuchideen entwickelt.

Tag der Speisekammer

Über 60% der Nahrungsmittelverschwendung findet beim Endverbraucher statt. Mit dem "Tag der Speisekammer" wollen wir ein Zeichen setzen und Menschen dabei helfen, Lebensmittel aufzubrauchen, bevor sie ungenießbar werden. Der Tag der Speisekammer ist ein Format, bei dem Freunde und Bekannte in kleinen Kochgruppen mit mitgebrachten Lebensmittelvorräten kreative Gerichte kochen, bevor sie schlecht werden. Der Tag der Speisekammer soll ab Mai 2013 einmal im Monat stattfinden und mit einem öffentlichen Auftaktevent in Berlin beginnen, zu dem bundesweit 100 Kochgruppen zeitgleich kochen. Auf der Kickoff-Konferenz wurde ein Projektplan sowie eine Roadmap für weitere Bestandteile des Tag der Speisekammer erstellt und eine erste Version des Leitfadens entwickelt. Im Herbst 2012 soll ein Pilotphase stattfinden und die Community aufgebaut werden.

 

Wir danken besonders unseren Sponsoren und Unterstützern: